Betriebsbesichtigung der Barsinghäuser Gießerei Bergmann Automotive.

Donnerstag, 3 Mai, 2018

Barsinghausen. Kürzlich besichtigte Burkhard Balz die Barsinghäuser Gießerei Bergmann Automotive.

Das Unternehmen ist einer der Marktführer für Zylinderlaufbuchsen und seit über 40 Jahren eine feste Größe in der Zulieferindustrie. Bei der Firma Bergmann wurden im vergangenen Jahr insgesamt über 20 Millionen Zylinderlaufbuchsen an diverse Automobilhersteller geliefert.

Bei einem Gespräch zusammen mit dem Bürgermeister der Stadt Barsinghausen, Marc Lahmann, dem CDU-Vorsitzenden von Barsinghausen, Gerald Schroth, dem Landesvorsitzenden der Jungen Union, Tilman Kuban sowie dem Geschäftsführer von Bergmann Automotive, Jörg Feuring, haben wir uns über die lokale Produktion, hohe Energiepreise des Unternehmens und die wachsende Konkurrenz aus dem Ausland unterhalten.

Besonders interessant ist, dass trotz der aktuell geführten Debatten um das Thema Diesel und Verbrennungsmotoren und um die Krise des Hauptabnehmers Volkswagen der Erfolg der Firma Bergmann nicht geschmälert werden konnte und die Umsätze sogar über den Erwartungen lagen, erklärte Feuring.

Auch für die Zukunft ist das Unternehmen gerüstet. Sollten die Zylinder eines Tages tatsächlich durch das Verschwinden des Verbrennungsmotors überflüssig werden, kann sich die Firma auch anders strukturieren, so Feuring. „Es wäre zum Beispiel möglich, auf die Produktion von Bremsen überzugehen.“